Nachdem die Corona-Pandemie das laufende Jahr nachhaltig bestimmt, gehen die Verantwortlichen des Vereins auch für das Jubiläumsjahr 2021 von gravierenden Beschränkungen für den Sport und das Vereinsleben insgesamt aus.

In der Konsequenz musste der Vorstand daher schweren Herzens folgende Entscheidungen treffen:

  • Das Jahr 2021 wird erstmals seit 1985 nicht mit dem traditionellen Ahrbach-Cup beginnen! Die Veranstaltung musste leider abgesagt werden.
  • Die Durchführung der Karnevalsveranstaltungen des Vereins im Februar in Boden und Ruppach-Goldhausen ist leider nicht möglich.
  • Das für Juni 2021 geplante Festwochenende zum 100-jährigen Jubiläum wird auf einen noch zu bestimmenden Termin im Sommer 2022 verschoben.

 Ganz abschreiben wollen wir dieses bedeutsame Jahr in der Vereinsgeschichte aber nicht.

  • Nach dem Ausfall des „Bodener Brinkenlaufs“ in diesem Jahr hoffen wir darauf, dass sich am April 2021 zahlreiche Läufer auf der Strecke in Boden beweisen können.
  • Um den „Gecken“ unter uns und vor allem unseren Tanzgruppen wenigstens etwas „Karnevals-Feeling“ zu ermöglichen, planen wir ein „Open-Air-Tanzturnier“. Auf weitere Details sind die Karnevalisten sicher schon sehr gespannt.
  • Ganz ohne Ahrbach-Cup geht es natürlich nicht. Wenn es im Januar in der Halle nicht geht, machen wir die Not zur Tugend und spielen den Ahrbach-Cup im Sommer auf der grünen Wiese aus. Auch hierzu Anfang 2021 mehr!

Nach der ersten Corona-Welle und dem Re-Start ist es gerade ernüchternd zu erleben, dass im Moment „gar nichts geht“. Es ist schwer mit dieser Situation als Vereinsvorstand umzugehen und man ist für jeden Lichtblick dankbar. Wir haben unseren Optimismus ganz sicher nicht verloren und arbeiten daran, wie es hoffentlich schon bald weitergehen kann. Währenddessen ist unser Bautrupp sehr fleißig bei der Neugestaltung des Sportlerheims. Auch hier dürfen alle auf das Ergebnis sehr gespannt sein. Unsere Sportler werden künftig einen tollen neuen Raum zur Verfügung haben.

Wir wünschen unseren Mitgliedern, Freunden und Sponsoren eine gut Zeit im „alten Jahr“. Uns alle verbindet gerade ganz sicher die Hoffnung und eine gute Portion Zuversicht auf ein „gutes neues Jahr“.

Herzliche Grüße vom Vorstand des TuS Ahrbach 1921 e.V.


Freitag, 27. April 2018

18:00 Uhr
500 m Bambini
Kinder U8 - Jahrgänge 2011 und jünger
18:10 Uhr
1000 m Kinder / Jugend
Kinder U12/U10/U14 - Jahrgänge 2005 - 2010
18:30 Uhr
5 km Brinkenlauf
Altersklassen nach DLR von Jugend U16 bis M/W85 - Jahrgänge 2004 & älter
18:30 Uhr
10 km Brinkenlauf
Wertungslauf zum Wäller-Lauf-Cup 2018 - Altersklassen nach DLR von Jugend U86 bis M/W85 - Jahrgänge 2000 & älter
18:30 Uhr
5 km Walking  / Nordic Walking
AK U16 bis M/W85 (2003 und älter) - AK-Wertung nur im Internet



Flyer


Start und Ziel befinden sich direkt an der Ahrbachhalle in 56412 Boden.

Siegerehrung usw. je nach Wetterlage in oder vor der Halle.

Informationen / Details / Anmeldung / Streckenplan ... unter www.brinkenlauf.de.

Rückfragen bei Tamara Neuburger, 02602/6866558, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





Am 24.05 machten sich zwei Mannschaften des TuS Ahrbach auf eine Reise, die sie nicht vergessen sollten. 32 Spieler, davon 20 C-Jugend Spieler aus unserer Fußballabteilung und dazu zwölf B-Jugend Spielerinnen, der Handballabteilung. Die Betreuung bestand aus Trainern, Eltern und unseren tollen Köchen.

Gestartet hat die ganze Tour in Ruppach-Goldhausen wo wir mit dem Bus nach Frankfurt gefahren wurden. Da Marita uns gut kennt, packte sie direkt ihre Ohrenschützer aus. Mit Spaß und viel Musik waren die drei Stunden Flug schnell überstanden und es ging nun endlich zu unserer Ferienanlage.

Dort angekommen staunten alle und freuten sich, dort die nächsten fünf Tage verbringen zu dürfen. Nachdem alles Wichtige geklärt war, gab es Hähnchen mit Chips. Langsam merkten die Erwachsenen das wir vielleicht doch mehr aßen als sie gedacht hatten…. Wir Mädchen packten unsere Kartenspiele aus und ließen den Abend mit viel Gelächter super ausklingen.

Der nächste Morgen begann für die Handballer um sechs Uhr da alle mal in den Pool springen wollten. Als die Jungs dann auch wach waren, gab es ein leckeres Frühstück-wie jeden Morgen- mit Obstsalat, Rührei, Bacon und noch viel mehr leckeren Dingen. Nachdem alle gestärkt waren hatten beide Mannschaften eine Trainingseinheit. Zum Mittagessen trafen wir uns dann alle wieder und anschließend ging es dann zum lang ersehnten Strand. Dort trafen viele das erste Mal aufs Meer und waren fasziniert. Abends gingen ein Paar von uns dann nochmal den Ort erkunden, natürlich durfte der Nachtisch nicht fehlen und wir bestellten uns Pancakes und Framboesa Eis. Als wir Spätabends dann wieder in der Anlage ankamen spielten wir wieder unsere Kartenspiele.

Auch dieser Morgen begann ziemlich früh da unsere Betreuerinnen unbedingt mit uns den Sonnenaufgang sehen wollten. Nach einem zwei Stündigen Spaziergang um sechs Uhr Morgen war es eine große Enttäuschung, dass man die Sonne nicht sehen konnte wegen dem völlig bewölkten Himmel. Nach dem Frühstück, gingen die Jungs wieder Trainieren und wir Mädchen ließen es uns gut gehen am Pool, da wir am Abend unser Handballspiel gegen Lagoa hatten. Auch wenn wir das Spiel verloren haben, hat uns großen Spaß bereitet da wir das erste Mal mit Harz spielen durften, Zahlreiche Zuschauer kamen (darunter auch unsere Jungs) und wir uns Prima mit unseren Gegnern verstanden haben.-für ein zweites Treffen waren beide Mannschaften???? Trotz das wir vor dem Spiel zu Abend gegessen hatten, mussten wir zwölf um 22.30 Uhr doch nochmal eine Pizza essen gehen, wegen dem großen Hunger.

Am Samstag stand das Spiel der Jungs an. Nachdem wir Mädels alle gefrühstückt hatten, machten wir uns auf den Weg um unsere Jungs anzufeuern. Trotz unseren super Anfeuerungssprüchen verloren sie das Spiel, was ihnen trotzdem großen Spaß gemacht hatte. Anschließend durften die Jungs sich bei Essen und Getränken noch mit den Gegnern unterhalten. Wir gingen nach Hause und gingen nochmal in den Pool. An diesem Nachmittag mussten wir uns dann, aber auch von Marita und Michael verabschieden, die leider früher zurückfliegen mussten. Nun stand der letzte Strandbesuch für uns an. Wir hatten nochmal riesen Spaß und haben sogar bei einer Hochzeit am Strand zugesehen. Nachts sprangen wir dann nochmal zur Erfrischung in den Pool und ließen den Abend mal wieder mit Karten ausklingen.

Abreisetag… ein letzter Sprung in den Pool, duschen und raus aus dem Haus Mädels. Da wir Mädchen dann ‚Obdachlos‘ waren gingen wir nochmal ins Dorf, indem wir zuvor die Tage Fußbändchen und Erinnerungen für uns und unsere Familien gekauft hatten. Der Mittag ging schnell vorbei und schon hieß es, wir fahren jetzt los. Nach einem sehr anstrengenden Flug kamen wir um halb eins in Deutschland an. Um drei Uhr morgens waren dann alle zuhause.

Zum Schluss lässt sich sagen, dass es ein tolles Wochenende war, indem wir viel Spaß hatten und das wir immer wieder gerne wiederholen würden!

Zusätzliche Informationen