Hinweis

Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz - Raimund Schäfer

Der Chorverband Westerwald und der TuS Ahrbach gratulieren Raimund Schäfer zur Auszeichnung mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz, ausgestellt von Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

In Würdigung und Dankbarkeit seines umfangreichen Wirkens im Chorverband Westerwald und den Landesgremien hat sich der Vorstand des CV Westerwald für die Beantragung verwendet.

Raimund Schäfer begleitet seit 1989 das Amt des Schatzmeisters im Chorverband Unterwesterwald und seit der Fusion 2015 der Westerwälder Kreisverbände zum Chorverband Westerwald.
Raimund war bereits von 1993-94 kommissarischer Pressereferent, neben seinem Vorstandsposten des Schatzmeister unseres Chorverbandes und hat das Amt seit 2004 bis heute inne. Er hat unsere Homepage erstellt und pflegt diese sehr intensiv, darüber hinaus erstellt er regelmäßig unsere Newsletter und hat alle Flyer unseres Chorverbandes erstellt.
In Würdigung seiner Verdienste in der Vorstandsarbeit im Chorverband Unterwesterwald wurde er 2002 die Ehrennadel des Chorverband Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.
Darüber hinaus ist er seit 2012 im Vorstand der Region 1 als Kassierer und seit 2015 dessen Vorsitzender. Im Gesamtpräsidium des Chorverband Rheinland-Pfalz hat er maßgeblich an der Erarbeitung der neuen Satzung mitgewirkt und federführend ein Leitbild für den Verband erarbeitet.
Raimund Schäfer leistet nicht nur ein großes Pensum an Vorstands- und Öffentlichkeitsarbeit sondern ist auch unser kreativer Ideengeber.
Darüber hinaus hat sich Raimund Schäfer im Gemeinderat und den Ausschüssen der Ortsgemeinde eingebracht und organisiert ua. den Weihnachtsmarkt. 
Auch im Sport wirkt er nach seinen aktiven Tätigkeit in seinem Fußballverein TuS Ahrbach als Geschäftsführer ähnlich intensiv. Nach der aktiven Zeit als Fußballer ist er ehrenamlich tätig, er trainiert Jugendliche, betreut auch dort die Homepage, „ist“ die Redaktion der Vereinszeitung und Organisator und Turnierleiter des jährlichen Hallen-Fußball-Spektakel Ahrbach-Cup.

Ehrenamtsurkunde an Raimund Schäfer, Olaf Stamm, Volker Wetzlar

 

Die Ehrensamtsurkunde des DFB für "vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport" wurde am 02.12.2015 in Straßenhaus and Raimund Schäfer, Olaf Stamm und Volker Wetzlar verliehen:

Die Ehrensamtsurkunde des DFB für „vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport“ wurde am 02.12.2015 in Straßenhaus an Raimund Schäfer, Olaf Stamm und Volker Wetzlar verliehen:

Raimund Schäfer
Nach seiner aktiven Zeit im Jugend- und Seniorenfußball des TuS Ahrbach ist Raimund Schäfer seit vielen Jahren für unsere Fußballjugend als Trainer und Betreuer sowie als Geschäftsführer für unseren Verein tätig. Darüber hinaus bringt sich Schäfer aktiv in die vielen Großveranstaltungen des TuS ein (Turnierleitung/Organisation Ahrbach-Cup, Sportwochenende, Kappensitzung – jahrlange Sitzungsleitung). Er hat die Redaktion der Vereinszeitschrift „anpfiff“ inne und erstellt und pflegt die Homepage www.tus-ahrbach.de. Im Bereich des Jugend- und Seniorenfußballs agiert er als Trainer und Betreuer. Er hat im Jugendbereich den Bereich des Fußball-Torwarttrainings aufgebaut, das er z.Zt. in den Bereichen D-, C- und B-Jugend leitet. Insgesamt ist er seit Mitte der 80iger Jahre für den TuS Ahrbach in unterschiedlichen Funktionen aktiv.

Olaf Stamm
Auch Olaf Stamm ist von Jugend an mit dem TuS Ahrbach verbunden. Mit dem 12. Lebensjahr trat Olaf Stamm als aktiver Spieler in den Verein ein. Bereits als Juniorenspieler wurde er in die Trainings-/Betreuerarbeit eingebunden. Dabei stand immer der Aufbau von Fußballjuniorenmannschaften und der Umgang mit den Jugendlichen im Vordergrund. Diese Jugendarbeit hat er sowohl im Fußball- als auch im Handballbereich aktiv betrieben. Olaf Stamm ist immer zur Stelle, wenn es anzupacken gilt, sei es bei Großveranstaltungen oder jüngst beim Umbau der Umkleidekabinen, wo er die Bauleitung übernahm. Nach Abschluss seiner aktiven Zeit übernahm er die Abteilung Alte Herren, die er mit viel Engagement sehr erfolgreich führt. Ganz besonders am Herzen liegt ihm die Ruppisch-Golser Fassenacht, deren Gestaltung und Ablauf seit Jahren, gemeinsam mit Peter Olbrich, vorbildlich gestaltet.

Volker Wetzlar
Volker Wetzlar wurde bereits als Junioren-Fußballspieler in der Mannschaftsbetreuung sowie in der Vorstandsarbeit eingesetzt. Bei seinen Einsätzen in den verschiedensten Positionen im Verein lag ihm immer die Erhaltung einer guten, wirtschaftlichen und dauerhaften Finanzkraft des Vereins am Herzen. Volker Wetzlar ist jemand, der im Hintergrund die Fäden in der Hand hält und der immer zur Stelle ist, wenn es etwas zu organisierten und zu helfen gibt. Ohne seine organisatorische Arbeit wären die vielen Veranstaltungen des TuS Ahrbach kaum umsetzbar. Seit Jahren steht er auch federführend für die Organisation und Durchführung der Jugendfreizeiten, die mit knapp 100 Jugendlichen über ein Wochenende in externen Jugendeinrichtungen durchgeführt werden.

Ehrenamtspreis - Rudolf Bauch

EHRENAMTSPREIS

Seit 1997 verleiht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den DFB-Ehrenamtspreis. Aus den Kreisen und Bezirken wählen die Ehrenamtsbeauftragten mit viel Fingerspitzengefühl 360 Preisträger aus, die - stellvertretend für viele hochengagierte Vereinsmitarbeiter - für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet werden. Alle Preisträger werden zu Dankeschön-Lehrgängen eingeladen, die öffentlichkeitswirksame Ehrungen, sportpolitische Diskussionen mit Prominenten sowie Besuche von Bundesligaspielen beinhalten.
Die einhundert engagiertesten Ehrenamtlichen werden für ein Jahr in den "Club 100" aufgenommen. Sie erwartet neben einer offiziellen Feierstunde auch der Besuch eines Länderspiels der A-Nationalmannschaft sowie weitere Clubleistungen.
Die Einführung des DFB-Ehrenamtspreises war ein Impuls für viele Kreise und Bezirke, eigene lokale und regionale Ehrungen durchzuführen. So konnte sich der DFB seit dem Start der Aktion schon bei rund 10.000 verdienten Vereinsmitarbeiterinnen und Vereinsmitarbeitern bedanken.


Foto von der Verleihung am Ehrenamtstag am 25.01.2014 in Koblenz

Feiertag in der Sportschule Oberwerth des Fußballverbandes Rheinland:
Im Rahmen des Tags des Ehrenamts wurden die Ehrenamtspreisträger aus den Kreisen ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde Josef Hens mit den Anton-Martini-Preis geehrt (siehe eigener Bericht) sowie Suna Kiefer und Andreas Ludes mit dem Preis der FVR-Stiftung „Fußball hilft!“. „Heute ist im Grunde der wichtigste Tag im Fußballverband Rheinland“, sagte Präsident Walter Desch. „Denn das Wichtigste ist, dass es Menschen gibt, die in den Vereinen an der Basis ehrenamtlich etwas tun, das dem Fußball hilft. Und einige dieser Menschen möchten wir heute auszeichnen.“ Sieben der neun Preisträger erhielten eine DFB-Urkunde sowie einen DFB-Chronografen – zwei der Ehrenamtler waren verhindert und werden zeitnah geehrt.
„Der Fußballverband Rheinland lebt das Ehrenamt in vorbildlicher Art und Weise vor“, sagte Innenminister Roger Lewentz. „Und wir müssen das Ehrenamt mit aller Macht stärken.“ Das sah auch Karin Augustin, Präsidenten des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, so: „Wir müssen dafür sorgen, dass sich junge Menschen ehrenamtlich engagieren. Allerdings wird das Ehrenamt in Zukunft vielleicht etwas anders aufgestellt sein, mehr als Projektarbeit.“
Mit einem erstmals verliehenen Preis wurden zudem zwei Personen bedacht, die sich ebenfalls im Fußball hervorgetan haben. Suna Kiefer und Andreas Ludes wurden mit dem Preis der aus der Theo-Zwanziger-Stiftung hervorgegangenen FVR-Stiftung „Fußball hilft!“ geehrt. Die 17-jährige Förderschülerin Suna Kiefer aus Bernkastel-Kues engagierte sich bei einem Turnier in bemerkenswerter Art und Weise nicht in ihrer eigenen, sondern in einer schwächeren Mannschaft. Andreas Ludes organisiert und leitet im Calvarienberg-Gymnasium in Bad Neuenahr seit 16 Jahren Mädchenfußball-AGs und war im Jahr 2006 mitverantwortlich, dass das Gymnasium den Status „DFB-Eliteschule“ erhielt.

Ehrungen 2016

2012 - Ehrung für Alois Kollig - seit 50 Jahren als Schiedsrichter aktiv

Drei Männer wurden für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit geehrt, von links: Alois Kollig aus Ruppach-Goldhausen (TuS Ahrbach, seit 50 Jahren als Schiedsrichter aktiv) erhielt die DFB-Ehrenamtsuhr; Dieter Reinhard aus Neuwied-Segendorf (TSG Urbach-Dernbach, seit 1986 in der Kreisspruchkammer und seit 1998 deren Vorsitzender) bekam die Ehrennadel in Silber von Verbandsvertreterin Ina Hobracht (neben ihm); Kurt Christ (Spvgg Saynbachtal Selters) wurde mit der DFB-Verdienstnadel ausgezeichnet.

Bereits am Sportwochenende des TuS Ahrbach erfolgte eine vereinsinterne Ehrung: Vorsitzender Rudolf Bauch würdigte die Verdienste von Alois Kollig und bedankte sich im Namen des Vereins für das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement.

Ehrungen 2011 - 90 Jahre TuS Ahrbach

Im Rahmer der Fest- und Familienfeier anlässlich des 90. Geburtstages des TuS Ahrbach am 05. und 06.11.2011 wurden auch verdiente Vereinsmitglieder geehrt:  aus dem Bereich Handball wurden 4 und aus dem Bereich Fußball 12 verdiente Mitglieder

Abteilung Handball: Bronzene Ehrennadel des Handballverbandes Dirk Anders, Mario Kollig, Jörg Born, Burkard Rüthlein, Franz Backes; Silberne Ehrennadel: Marita Rausch

Abteilung Fußball: 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Otto Wirth; 40 Jahre: Rudolf Bauch, Ulrich Herzmann, Volker Hübinger, Alfred Jonas, Clemens Kuchinke, Armin Wetzlar; 25 Jahre: Marion Isbert, Bearte Roßbach; Ehrenbrief des Fußballverbandes: Michael Rausch, Olaf Stamm; Bronzene Ehrennadel des Fußballverbandes: Raimund Schäfer, Volker Wetzlar

Die Ehrungen wurden vom Präsidenten des Fußballverband Rheinland Walter Desch, dem Vorsitzenden des Fußballkreises Westerwald-Wied Günter Hübinger und dem Vizepräsident des Handballverbandes Rheinland Helmut Bündgen durchgeführt.

Ehrungen 2011

TuS Ahrbach ehrt einen Tausendsassa

Auszeichnung Turnierchef und Karnevalsjeck

Raimund Schäfer aus Ruppach-Goldhausen macht sich seit vielen Jahren um den TuS Ahrbach verdient. Sein Engagement für den Fußballsport wurde jetzt im Rahmen des Ahrbach-Cups 2011 vom Vorsitzenden des Fußballkreises Westerwald-Wied, Günter Hübingen, mit dem Ehrenbrief des Fußballverbandes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Schäfer bekleidet beim TuS Ahrbach die Funktion des Geschäftsführers und Pressereferenten. Die Turnierleitung des Ahrbach-Cups liegt seit geraumer Zeit in seinen Händen, er hat die Redaktion der Vereinszeitschrift „anpfiff“ inne, und außerdem betreut er die Vereinshomepage www.tus-ahrbach.de. Daneben ist er als Fußballer bei den Alten Herren aktiv und langjähriger Akteur bei der Karnevalsveranstaltung des TuS Ahrbach „Ruppisch-Golser Fassenacht“.

Ehrungen 2010

Im Rahmen des Sportwochendenes im Juni konnte der TuS Ahrbach verdiente Vereinsmitglieder für  25, 40 50, 60 und 70 Jahre Vereinsunterstützung ehren – u.a. für 40 Jahre Detlef Tank, für 50 Jahre Hans-Gerhard Herz, Alois Kollig, Heinz Simon, Walter Wirth, für 60 Jahre: Günter Breuer, Albert Endlein, für 70 Jahre: Engelbert Herzmann. Für besonderes Engagement für den TuS Ahrbach konnten aus den Händen von Fussball-Kreisvorsitzendem Günter Hübinger Verbandsehrungen entgegen nehmen: Raimund Schäfer und Volker Wetzlar in Form des Ehrenbriefes, Rudolf Bauch mit der Bronzenen Ehrennadel und Alois Kollig mit der Silbernen Ehrennadel.

Einige der Geehrten:
v.l. Ehrenamtsbeauftragter Alfred Jonas, Alois Kollig, Fussballkreisvorsitzender Günter Hübinger, Walter Wirth, Detlef Tank, Volker Wetzlar, Rudolf Bauch, Margit Tank

Ehrungen 2008

Im Rahmen des Sportwochenendes 2008, das der TuS Ahrbach vom 12.-16. Juni auf dem Gelände des
Rasensportplatzes Ruppach-Goldhausen durchgeführt hat, wurden vor den Finalspielen des Dorfturniers am Sonntag, 15. Juni verdiente Vereinsmitglieder geehrt.


Die Ehrungen wurde von dem Ehrenamtbeauftragten des TuS Ahrbach, Alfred Jonas und vom Kreisvorsitzenden des Fußballkreises Westerwald-Wied Günter Hübinger durchgeführt.


Geehrt wurden für

- 25 jährige Mitgliedschaft Ute Kaden (zZ Abteilungsleiterin Tanzen und Turnen), Oliver Kollig (zZ Abteilungsleiter Handball)

- 40 jährige Mitgliedschaft Gudrun Wetzlar, Edgar Herzmann (langjähriges Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorsitzender), Raimund Schäfer (zZ Geschäftsführer und Pressereferent), Dietmar Sturm

- 60 jährige Mitgliedschaft: Helmut Hübinger, Werner Sturm, Helmut Wetzlar (langjähriges Vorstandsmitglied), Arno Wörsdörfer.

Eine besondere Ehrung wurde dem Vorsitzenden des TuS Ahrbach Rudolf Bauch zuteil. Für sein langjähriges und verdienstvolles Wirken für den TuS Ahrbach wurde ihm von Günter Hübinger die "Ehrenbrief des Fußballverbandes Rheinland-Pfalz" verliehen. Dabei wurde insbesondere sein unermüdliches Engagement in der Jugendarbeit hervorgehoben.

Bild v.l.
Hemut Hübinger, Günter Hübinger (VS Fußballkreis), Dietmar Sturm, Gudrun Wetzlar, Edgar Herzmann, Ute Kaden, Raimund Schäfer, Rudolf Bauch, Oliver Kollig, Helmut Wetzlar, Werner Sturm, Alfred Jonas (Ehrenamtsbeauftragter TuS Ahrbach)

Zusätzliche Informationen